Still werden. Kraft, Trost und Zuversicht schöpfen.

Wie wohltuend. Ich glaube, ein jeder braucht auf seine Weise hin und wieder dieses Durchatmen. Und ich glaube, wenn wir dafür einen Ort haben, dann fällt es uns leichter, hierfür eine Haltung einzunehmen. Der Einkehr bewusst Raum zu geben.

 

Ein Ort für Andacht, Erbauung, Kontemplation, Meditation und Gebet - sei es als Raum, an einer Wand oder in einer kleinen Nische - findet sich z.B. im:

 

  • Krankenhaus, Pflegeheim, Hospiz
  • Bestattungs- und Abschiedsraum
  • Ruhezonen und Orte des Gedenkens
  • Kirchliche und sakrale Orte
  • Meditationszentren und Praxen
  • private Gebets- und Meditationsecke zu Hause

Blogartikel zu Raum der Stille