02 - Kreislauf des Lebens

Heute lade ich euch ein zu einer meditativen Betrachtung, wie unsere Erfahrungen und Erlebnisse mit dem Lebenszyklus der Natur verwoben sind. Wir tauchen ein in den Rhythmus der Natur, begleitet mit Musik und atmosphärischen Klangwelten von MIKROMATIQUE.


Shownotes

Der Lebensbaum: Werden, Sein, Vergehen.

www.michaela-mielke.de/lebensbaum

 

Video: Der Lebensbaum und seine Themenwelt

www.youtube.com/watch?v=CSuvoPtJWsc

 

Klangwelten: Musiker & Künstler MIKROMATIQUE

www.youtube.com/channel

 

. . .

 

Playlist:

 

Breathing Trees

 

FRÜHLING | New Sunrise

 

SOMMER | Save Our Nature

 

HERBST | Last Leaves

 

WINTER | Winter Coldness

 

. . .

 

Die Sendung "Von Sinnbildern & Sinngeschichten"

- alle Episoden auf einen Blick -

 

als Podcast: www.michaela-mielke.de/podcast

bei iTunes: www.itunes.apple.com/de/podcast

im Radio: www.trauer-radio.de

auf YouTube: www.youtube.com

 

* Jeden Monat gibt es eine neue Folge *

Transkript zur Sendung

Hallo und Willkommen zu einer neuen Folge "Von Sinnbildern und Sinngeschichten". Ich bin Michaela Mielke und heute lade ich euch ein, zu einer Betrachtung, wie unsere Erfahrungen und Erlebnisse mit dem Lebenszyklus der Natur und dem steten Wandel verwoben sind. Dafür schauen wir uns einmal den Lebensbaum mit seinen Jahreskreisfesten genauer an, und den Kreislauf von Werden, Sein, Vergehen.

 

Wir tauchen also ein in den Rhythmus der Natur, und begleitet werden wir dabei mit Musik von MIKROMATIQUE, einem deutschen Musiker und Künstler für ambiente, cinematische und … ja, atmosphärische Klangwelten. Mein persönlicher Tipp: am besten hört man sich das über Kopfhörer an.

Der Lebensbaum

Das ist ein großes und vielschichtiges Kunstwerk, und erinnert so ein bisschen an mittelalterliche Malerei. Interessant daran ist sein Aufbau: Das ist so eine Art Holzmosaik aus 25 Bildern, die zusammen als Gesamtbild den Lebensbaum zeigen.

 

Da sind Symbole und Sinnbilder aus verschiedenen Kulturen dargestellt, und diese einzelnen Bilder … ja, sind ein bisschen wie eine Bildgeschichte durch unser Leben. Und sie erzählen davon, den steten Wandel als notwendigen Prozess im Gesamtgefüge zu entdecken. 

 

Dieser Kreislauf von Werden, Sein, Vergehen ist also im Lebensbaum sowohl bildhaft als auch mythologisch dargestellt. Und: alle unsere Lebensthemen sind darin enthalten. Wer sich den Lebensbaum einmal anschauen möchte, mehr dazu findet ihr auf meiner Website michaela-mielke.de 

 

Zu dem Lebensbaum ist auch ein kleiner Film entstanden, als eine Einführung in seine Themenwelt. Und das Video fängt an mit den Worten: Wir suchen die Welt und unsere Erfüllung darin. Wir ersuchen Mensch zu sein. Doch was heißt das?

Was bedeutet denn überhaupt Menschwerdung?

Ich verstehe es als eine … ja, vermutlich auch lebenslange Aufgabe, das zu entfalten, was in einem angelegt ist. Und ich glaube, es ist auch diese Sehnsucht in uns, die Sehnsucht nach einer Freiheit. Und zwar nach der Freiheit wir selbst sein zu dürfen.

 

Und unsere Erfüllung in der Welt stellt für mich auch eine Aufforderung dar, die tatsächliche Natur mit all ihren Variationen wahrzunehmen. Was bedingt einander, was stimmt sich aufeinander ab, was wirkt zusammen?

 

Und dazu gehört eben auch nicht nur die volle Schöpfungskraft, sondern auch die Vergänglichkeit eben dieser. Und wenn wir uns den Lebenszyklus der Natur anschauen, was bedeutet das dann in Bezug auf den Kreislauf von unseren Erfahrungen und Erlebnissen?

Und hier möchte ich euch einladen zu einer Betrachtung ...

[ ... ]

Jede Zeit, jede Himmelsrichtung hat ihre eigene Qualität.

Wir säen im Frühling, wir reifen im Sommer, wir ernten im Herbst, und wir ruhen im Winter.

 

Und die Übergänge von der einen Zeit in die nächste sind wie Wendepunkte. Hier sind die Tagundnachtgleichen und Sonnenwenden. Und mit ihnen fallen die Veränderungen in der Natur zusammen. Auch der Lebensbaum folgt diesem Rhythmus - auch im übertragenen Sinne auf unsere Erlebnisse und Erfahrungen:

 

Alles hat seinen Anfang. Alles hat einen Zenit. Und alles kommt an sein Ende, aus dem wieder Neues gebiert. 

 

Eingangs sagte ich ja, dass die Bilder mit den Symbolen und Sinnbildern im Lebensbaum wie eine Bildgeschichte durch unser Leben sind. Da bewegen wir uns durch diesen Zyklus.

Und das ist auch immer ein bisschen ein hineinwachsen.

So kann man vielleicht sagen, der Lebensbaum ist auch … ja, ein Übungsbaum. Er spiegelt das Leben wider, mit all seinen Facetten, mit all seinen Höhen und auch mit all seinen Tiefen. 

 

Ja, wir suchen die Welt und unsere Erfüllung darin.

Und wir ersuchen Mensch zu sein.

 

Im Kreislauf des Lebens.

Im Lebenszyklus der Natur.

Im steten Wandel.

 

. . . 

 

Dass der Weg des Zyklus auch gegangen werden will, und dass es immer einem Ende bedarf, damit auch Neues daraus hervorgeht, darüber geht es in der nächsten Sendung. Da beschäftigen wir uns mit den Aspekten Leben und Tod im Lebensbaum.

 

Bis dahin, bleibt inspiriert.

Eure Michaela Mielke

Kommentar schreiben

Kommentare: 0